#TIME:LOCK THEORY

Products being developed at MIND.WORK® are released under the brand TIME:LOCK. This term is out of a theoretical paper by P. Vandevelde and J.-R. Geurts which was published under the name “L’horloger de la comète” and dealt with the phenomenon of time. In their work, Vandevelde and Geurts are sketching a possibility to stop time and preserve for a brief moment. Vandevelde and Geurts call this effect a TIME:LOCK and it becomes visible in the form of architecture, motion-pictures, photos, graphics, words, sounds, works of art, apparel, ornaments, fragrances, meals, drinks, memories, thought or relations. Cause each man-made work is a snapshot, a TIME:LOCK of feelings, thoughts and living conditions which existed during its creation. And this TIME:LOCK can be decoded with the help of the human senses. 

Produkte, die von MIND.WORK® entwickelt worden sind, werden unter dem Label TIME:LOCK veröffentlicht. Dieser Begriff ist einer theoretischen Abhandlung von P. Vandevelde und J.-R. Geurts entnommen, die unter dem Namen „L’horloger de la comète“ veröffentlicht wurde und sich mit dem Phänomen Zeit auseinandersetzt. Vandevelde und Geurts skizzieren darin unter anderem die Möglichkeit, Zeit für einen kurzen Moment anzuhalten und zu konservieren. Vandevelde und Geurts bezeichnen diesen Effekt als TIME:LOCK und er wird sichtbar in Architektur, Filmen, Fotografien, Grafiken, Worten, Klängen, Kunstwerken, Mode, Schmuckstücken, Düften, Speisen, Getränken, Gedanken, Erinnerungen oder Beziehungen. Denn jedes von Menschen geschaffene Werk ist auch eine Momentaufnahme, ein TIME:LOCK der Gefühle, Gedanken und Lebensumstände seines Entstehungsprozesses. Und dieser TIME:LOCK kann mit Hilfe der menschlichen Sinne dechiffriert werden.